“Portable” DVDs

Wenn man sein Zuhause für eine gewisse Zeit verlässt, möchte neben der Musik-Sammlung vielleicht auch die DVD-Sammlung mitnehmen. Bei der Musik packt man alle seine ogg-Files auf die Festplatte, bei den DVDs die Video-Dateien…wie lassen sich aber DVDs “rippen”?

Lange Zeit habe ich es nicht gewusst, wie man DVDs “rippen” kann, resp. ich habe nur die Lieblingsfilme mitgenommen. Da aber auch die Notebooks die 100 GB-Grenze bei den Festplatten überschritten haben, habe ich mich auf die Suche nach einen Ripper gemacht.

Thoggen ist das Stichwort. Dieses Programm reduziert den Prozess zum Erstellen eines Ogg/Theora Video-Files auf wenige Mausklicks. Es lassen sich die Audiospuren auswählen und auch die Bildgrösse einstellen. Momentan werden aber noch keine Untertitel unterstützt.

Das rpm-File kann von
http://drpixel.tuxfamily.org/fedora/6/i386/thoggen-0.6.0-1.fc6.drpixel.i386.rpm heruntergeladen werden. Es wird jedoch GStreamer als Abhängigkeit benötigt. Momentan gibt es leider noch kein Paket für F7, aber ich denke, dass es in absehbarer Zeit eines geben wird.

This entry was posted in Fedora, Multimedia. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.