Windows noch unsicherer

20min hat einen Artikel veröffentlicht, welcher ein Eavesdrop-Tool eines Schweizers betrifft. Der Quellen-Code wurde veröffentlich und soll den Ansatz erkennen lassen. Die Beschreibung sagt, dass sich die Passwörter extraieren lassen, was aber offen lässt, ob es nur möglich ist, gespeicherte Passwörter zu ergattern (was nicht wirklich eine Neuerung ist) oder die Passwörter zwischen Anwendung und Netzwerkschnittstelle abzufangen. Alles was nach der Netzwerkschnittstelle ist, lässt sich ja bekanntlich mit einem Sniffer erhaschen.

This entry was posted in Security. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.