Weitere Update-Variante für pfSense

Statt eine Update über die Shell oder das Webinterface auszuführen, gibt es einen weiteren Weg, ebenfalls über die Konsole, jedoch menügeführt. Nach dem Einloggen von einem Linux-System, in meinem Fall Fedora 7, oder einem anderen per ssh oder serieller Konsole, die Option 13 aus dem Menü wählen.


pfSense console setup
***********************
0) Logout (SSH only)
1) Assign Interfaces
...
...
...
11) Restart webConfigurator
12) pfSense PHP shell
13) Upgrade from console

Enter an option: 13

Nun startet der geführte Update-Vorgang.

Starting the pfSense console firmware update system...............

1) Update from a URL
2) Update from a local file
Q) Quit

Please select an option to continue: 1

Die Option 1 ist bei einem System sicher ein praktischer Weg. Wenn aber mehrere pfSense-System aktualisiert werden sollen, spart die Arbeit mit einem lokalen File das Herunterladen.

Enter the URL to the .tgz update file:
> http://snapshots.pfsense.org/FreeBSD6/RELENG_1_2/updates/pfSense-Full-Update-1.2-RC3.tgz

Gemäss den eigenen Bedürfnissen eine entsprechende Datei herunterladen. Ich habe an dieser Stelle ein Update auf 1.2-RC3 gewählt, da meine Version schon ein bisschen älter war (April 2007).

Das System lädt nun die Datei herunter, prüft den MD5-Hash und installiert das Update.

Wenn der Vorgang abgeschlossen ist, startet das System automatisch neu.

Nach dem Neustart kann unter “System Overview” erkannt werden, welche Firmware-Version nun installiert ist.

Update

This entry was posted in Fedora, pfSense. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.