W910i und Fedora

Da mein Nokia E60 ohne funktionierendes Mikrofon (mit Headset lässt sich noch sprechen) eigentlich nicht mehr als Handy zu gebrauchen ist, habe ich beschlossen ein neues zu kaufen. Leider ist es immer noch so, dass das Handy, welche ich kaufen würde, nicht existiert…

  • keine Kamera
  • Standby-Zeit 2000 h
  • WLAN
  • kein MMS
  • kein Push-to-talk und anderen proprietärer Scheiss
  • SIP-Client (der funktioniert, nicht so wie beim E60)
  • Symbian
  • GPS
  • Gewicht unter 80 g

So bin ich einen Kompromiss eingegangen und habe ein W910i von SonyEricsson gekauft. Es ist klein und leicht und ich habe es günstig bekommen. Jedoch deckt es nicht gerade viele meiner Bedürfnisse ab, ich kann damit aber normal telefonieren.

Mit Outlook lassen sich heute fast alle Handies mit der beigelegten Software synchronisieren, aber von beigelegten Linux-Tools habe ich noch nie etwas gehört. wammu füllt diese Lücke. Es unterstützt eine riesige Anzahl von Telefonen und muss sich auch in Bezug auf den Funktionsumfang nicht verstecken.

Nach dem Einstecken des USB-Kabel, welche mit dem Handy verbunden ist, wird auch brav gemeldet, dass nun ein Telefon vorhanden ist.

Für die Einrichtung von wammu sind die folgenden Einträge interessant.

Wenn wammu noch nicht installiert ist, dann lässt sich dies ganz unkompliziert mit yum erledigen.

This entry was posted in General. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.