Produktewiederherstellung Lenovo

Eigentlich brauche ich nie Wiederherstellungs-Datenträger, da ich keine Windows-Installation brauche und der Rest, wie BIOS-Update, sich auch auf andere Weise erledigen lässt. Aus purem Interesse habe ich bei einem Lenovo T410 im Auslieferungszustand mit Windows 7 nicht wiederstehen können, einen Versuch zu starten und zu schauen, wie es funktionieren würde. Hardware-Hersteller sparen in der Zwischenzeit auch an Medien…
Die Option heisst “Datenträger zur werkseitigen Wiederherstellung” und gehört zu den Lenovo ThinkVantage-Tools. Leider hat dieses Werkzeug ein paar gravierende Schwachstellen. Punkt 1: Funktioniert nicht mit wiederbeschreibbaren Standard-DVDs. Punkt 2: Nach 12 “virtuellen” CDs habe ich aufgehört. Keine Ahnung, wieviele CDs es bis zum Ende gebraucht hätte. Ein Hinweis zur Anzahl der benötigten CDs beim Start wäre für die meisten Anwender sicher praktisch. Erinnert mich irgendwie an die Zeit als Disketten-Lauwerke noch allgegenwärtig waren. Nur das heute so viele CDs wie damals Disketten gebraucht werden.

This entry was posted in General. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.