Name für Fedora 9

Es ist wieder so weit, es wurde ein Name gewählt für Fedora 9. Es ist Sulphur oder zu deutsch Schwefel. Damit kann ich leben.
Wenn wir uns nun immer im Periodensystem der Elemente bewegen würden, wäre ich noch ein bisschen glücklicher. Aus meiner Sicht macht es sich deutlich besser und wirkt intelligenter, wenn der Codename aus einem wissenschaftlichen Bereich kommt. Es ist wieder so, dass es teilweise auf englisch super ist, aber in anderen Sprachen ist es einfach nur lächerlich. So ich möchte mich nicht schon wieder wiederholen. Zum Beispiel zeigt Ubuntu mit der Wahl der Codename, wo sie hingehören, nämlich ins Kinderzimmer. Solche Name machen sich in Kinderbüchern ausgezeichnet. Ich freue mich auch schon auf die Zukunft…lausige Katze, verfilzter Hund, pinklender Ochse, behämmerter Elch. Wenn ich im Geschäft sagen würde, dass ich “stinkender Aal” verwende, würden sich meine Kollegen vor Lachen auf dem Boden herumwälzen.

Wer zu Teufel hat aber “Mayonnaise” gewählt. Ich tippe mal auf ein paar Scherzkekse und Personen, welche weder französisch noch deutsch sprechen und keine Ahnung haben, was es ist.

Die komplette Auswertung befindet sich im Mailing Listen-Archiv.

This entry was posted in Fedora. Bookmark the permalink.

5 Responses to Name für Fedora 9

  1. Yankee says:

    Sehr lustig. Darf ich deine Post ins Englisch auf meinem Blog übersetzen? Ich glaube, dass viele Englischsprecheren deine Kommentaren auch interessante finden würden. In viele Fälle bemerken sie nicht wie solche Sachen ins Englisch übersetzen können würden.

  2. Fabian says:

    Sicher darfst Du.
    Es gäbe noch viele weitere interessante Dinge in Bezug auf die Namensgebung von Produkten. Grundsätzlich ist aber wohl eine “fauler Hund” in den meisten Sprachen ein “fauler Hund” und hat nicht eine andere Bedeutung. Und Mayonnaise ist wohl auch in Indien eine eine Mischung aus Eigelb, Gewürzen und Öl (da bin ich mir aber nicht so sicher).

  3. red says:

    Mayonnaise gibts auch in Englisch, gell 😉 Man sagt zwar dort meist mayo, aber “korrekt” heisst es auch dort Mayonnaise.

    Fauler Hund bedeutet wohl nur im Berndeutschen rund um das Staedtchen Thun was anderes als im Rest der Welt 😉
    Siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Fulehung

  4. skamster says:

    Oh, im Städtchen Thun ist’s tatsächlich etwas anders. Da wird der faule Köter gefeiert, während er kleine Kinder “verhaut” (ich rede aus eigener Erfahrung :p ).

    Den Beitrag find ich geil :D. Zum Glück hält es Gentoo schlicht mit den Namen (2006, 2007, 200X) 😉

  5. Pingback: Fedora Release names | bits and pieces

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.