LinuxTag No. 1

Der Tag 1 des LinuxTages geht nun langsam dem Ende entgegen…war ist das Fazit: Besucherandrang nur mässig (die restlichen 9500 kommen wohl noch, denn es liefen immer wieder die gleichen Leute an unserem Stand vorbei), viele interessante Projekt und sehr hilfsbereites Organisations-Team. OLPC ist immer wieder ein Blickfang, denn viele Leute haben ihn schon gesehen, aber hier können sie ihn auch gebrauchen. Zeitweise befanden sich mehr Ambassadors am Stand als Besucher in der Halle. So besuchten sich halt die Projekte gegenseitig, was aus meiner Sicht auch nicht unbedingt, dass schlechteste war.

Morgen werden wir sehen, wie es sich entwickelt. Je mehr es gegen das Wochenende zu geht, desto mehr Besucher wird es wohl geben. Der Troubeshooting Contest funktioniert nun auch endlich und Fedora 7 ist auch schon fast offiziell verfügbar. So sind wir gerüstet für die FUDCon und die Installations-Party morgen. Der 31. Mai 2007 ein richtiger “Fedora-Day”.

Gerold macht viele Bilder. Da ich auf meine nicht zurückgreifen kann, gibt es halt momentan nur seine. Die Rückfahrt zum Hostel ist eher mühsam, denn es dauert 45 min mit einer U-Bahn, welche mit schweizerischen Zügen nicht verglichen werden kann. Da kann man nur sagen: andere Länder, andere Sitten. Anyway…es dauert nur noch Minuten und dann ist fertig für heute in der Halle 12 des LinuxTages 2007 in Berlin.

This entry was posted in Fedora, Fedora Events. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.