Google Browser Sync

Durch einen Post von Colin Walters, welcher im Planet Fedora erschienen ist, bin ich auf Google Browser Sync aus den Google Labs aufmerksam geworden. Zuerst habe ich an etwas anderes gedacht als an das, was es ist.

Es wird natürlich ein Google-Account benötigt und auch eine Installation von Firefox (bei Fedora ist dieser ja dabei 🙂 ). Da ich auch Gmail und Blogger nutze, habe ich schon so einen Account. Neben dem Kalender ist es eventuell eine weitere nützliche Koponente von Google. Muss die Konguration abgebrochen werden, erscheint im rechten oberen Bereich ein neues Icon nach dem Neustart von Firefox. Die Firewall lässt wohl nicht alle durch, was Google möchte…

Zur Sicherheit wird ein PIN gefordert und auch ist es nicht möglich, an zwei Systemen gleichzeitig eingeloggt zu sein. So werden die Daten nicht synchronisiert. Google Sync ist aus meiner Sicht im Beta-Stadium, besitzt aber schon ein paar nette Funktionen. Ich lasse mich mal überraschen, ob es einen effektiven Mehrwert bietet. Vor der Nutzung muss ich jedoch meine Bookmarks bereinigen, da ich sonst auch auf meinen anderen Systemen so eine Unordnung habe, wie auf dieser…

This entry was posted in Fedora. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.