FUDCon Brno 2008 – Tag 4

Auf Grund von Erfahrungen bei der Hinreise habe ich am Vortag mit Bedacht das Ticket für den Bus, welcher eine Stunde früher fährt genommen. Dies traf sich gut, da David Cantrell, Hans de Gode, Jonathan Roberts und Jeroen van Meeuwen zu den Büros von Red Hat in Brno gingen. Und so trennten uns unsere Wege an der Tramstation .
Als ich in den Bus einstiegt, zeigte sich, dass es nur noch einen freien Platz gab. Da ich in der letzten Reihe sass, hatte wohl jemand den Bus verpasst.
Dann sass ich dann glücklicherweise zwei Stunden zu früh am Flughafen, welche ich nutzte zum Verfassen dieser Blogeinträge. Die Sicherheitskontrolle sind wohl europäisch nicht standardisiert, denn die leere PET-Flasche wurde ohne Diskussion durchgelassen. In Genf werfen leere PET-Flaschen Fragen auf. Mit der Erklärung, dass nicht alle Leute bereit sind nach der Gepäckkontrolle für das gleiche Mineralwasser, wie vor der Kontrolle, 300% mehr zu bezahlen und gut Leitungswasser trinken könne, ist aber auch dies abgetan.
Nach ein paar weiteren Stunden, welche ich mit dem Flug nach Basel und der Fahrt von Basel nach Bern verbrauchte, erreichte ich Bern nach 5 Tagen wieder.

Fazit
Im grossen und ganzen war es eine interessante Erfahrung. Auch wenn der Ort aus meiner Sicht nicht optimal gewählt war, denn die meisten (welche nicht aus Tschechien angereist sind) mussten fast einen Tag alleine für die Reise einplanen. Wenn ich an die FOSDEM denke, am Morgen hin und am nächsten Tag am Abend zurück. Keine 4.5 Stunden Busfahrt, sondern 10 min mit dem Zug und 20 min mit dem Bus. Ok, wenn ich meine Reise besser geplant hätte, dann hätte es auch optimaler gehen können. Die nächste FUDCon wird ja an einem anderen Ort stattfinden.

This entry was posted in Fedora, Fedora Events. Bookmark the permalink.

One Response to FUDCon Brno 2008 – Tag 4

  1. Kevin Kofler says:

    Für mich ging es nach Brno in der Früh hin und am selben Tag am Abend wieder zurück. 😉 Und ich kam nicht aus der Tschechischen Republik angereist; von Wien aus war es nun mal wirklich nicht weit. 😉 Und nicht zu vergessen ist auch, daß sehr viele Red-Hat-Entwickler bereits vor Ort waren, also überhaupt nicht (oder fast nicht) reisen mußten.

    Den idealen Austragungsort für alle gibt es leider nicht, für den einen oder anderen wird es immer schwer zu erreichen sein, deshalb ist ja auch die Rede davon, die Austragungsorte zu variieren, nicht jedes Jahr Brno!

    Vielleicht ließe sich ja einmal ein FUDCon in der Schweiz organisieren? 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.