FODSEM 2008 – 03

Das Hotel machte eine sehr eleganten Eindruck auch, wenn ich nicht fähig war die Türe des Hotelzimmers zu öffnen. Das erste Mal war die Karte wohl falsch programmiert, aber beim zweiten Mal war es ein Bedienungsfehler. Beim dritten Mal funktionierte es unter Aufsicht nämlich. Was ich genau mit den vier Kissen in einem Einzelbett hätte tun sollen, bleibt mir ein Rätsel. Aber ja, so sind halt 5-Sterne-Hotels. Aus der Verzögerung mit dem Schlüsselkarten war ich wieder fast der letzte, der in die Lobby kam.
Vor dem Essen wurde natürlich gearbeitet. Das Resultat kann ich an dieser Stelle nicht ansprechen, da es noch nicht veröffentlicht wurde. Das Restaurant gefiel mir sehr, da es von einem Innenarchithekten gebaut wurde, der sein Fach verstanden hat. Und auch aus der Küche kam etwas, was gut geschmeckt hat. In anderen Ländern ist es ja immer etwas heikel mit dem Essen, da sie dort oftmals ein bisschen andere Ansichten vertreten. Kurz nach Mitternacht habe ich dann das Bett getestet.

This entry was posted in Fedora, Fedora Events. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.