Die Domain steht zum Verkauf

Netten Domain-Namen gefunden, zu welchem ich eine sentimentale Bindung habe. Natürlich ist er schon reserviert. Der Name wird aber nicht benutzt. Oder doch, man wird auf freundlicher Weise auf die Webseite einer Firma, welche 40000 Domainverkäufen pro Jahr verzeichnet, umgeleitet.

Oh, ich kann auf die Domain bieten…2 Euro wäre es mir wert.

“üblicherweise” wird hier wohl benutzt, um zu suggerieren, dass die Domain etwas wert ist. Ist sie aber nicht. Die Leute denken wohl immer noch, dass eine Domain eine Wertanlage ist.
Mit dem Markenwert ist es so eine Sache…Coca Cola hat einen Markenwert von 74 Mrd US-$. Das Problem ist aber, dass niemand bereit ist, dies zu bezahlen. Wenn niemand bereit ist, den geforderten Wert zu bezahlen, so müsste doch der Wert so angesetzt werden, bis jemand bereit ist, den Betrag auszugeben. Angebot und Nachfrage?
Mein altes Auto hatte einen Marktwert von 1.2 Mio. CHF berechnet nach dem Affolter’sche Marktwert-Modell (gefahrenen Kilometer * 3 – Korrosionsschäden + Alter + Bekanntheit der Marke – Kaputter Scheibenwischer + emotionaler Bindungswert). Dummerweise wollte den Preis niemand bezahlen und so musste ich das Auto verschrotten lassen. Mit meinen mickrigen BWL-Kenntnissen scheint es aber so, dass der Marktwert nach vielen Modellen bestimmt werden kann und am Ende das eigentliche Problem nicht erfassen wird. Aber die ganze Finanzwelt steht ja bekanntlicherweise auf imaginäre und unrealistische hohe Zahlen und handelt auch gerne mit diesen.

This entry was posted in General. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.